Archive for the ‘Rezepte’ Category

Cioccolataccia Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern

15. September 2011

(Für 16 Personen)

 Zutaten

400 g Kuvertüre 70 %
200 g Butter
150 g Zucker
6 Eier (ganz)
3 Eßl. Weizenmehl

 Zubereitung

Kuvertüre im Wasserbad auflösen. Bitte beachten Sie dabei, dass die Masse nicht mehr als 35 °C erhitzt wird. Butter schmelzen (Mikrowelle oder Wasserbad). Eier und Zucker zusammenrühren bis eine homogene Masse entsteht. Flüssige Butter, die geschmolzene Schokolade und – zum Schluss – das Mehl hinzugeben. 16 kleine Backförmchen buttern und mehlen. Die Masse bis ¾ voll dazugeben. 

 Backofen auf 190 °C erhitzen und die Küchlein 8 Minuten darin backen. Dann auf einen Teller stürzen. 

Die gefüllten Förmchen können (ungebacken) bis zu 4 Tagen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 Man kann das Ganze auch pikant machen, indem man ein bisschen Chilischote – ganz fein püriert – hinzu gibt.

Advertisements

Rhabarber-Sorbet auf Joghurt-Masse

12. Juni 2011

Rhabarber

(10 Portionen)

 Zutaten Rhabarber-Sorbet:

1 kg Rhabarber
100 ml Grenadine
2 Vanilleschoten
2 Zitronen
500 g Zucker
3 Blatt Gelatine 

Zubereitung:

Den Rhabarber klein schneiden und mit den in Scheiben geschnittenen Zitronen und den anderen Zutaten über Nacht einwirken lassen. Zitronen und Vanilleschoten entfernen, die Rhabarber-Masse mixen und in einer Eismaschine zu einem Sorbet frieren.

 Zutaten Joghurt-Masse:

500 g Joghurt
200 ml Sahne
5 Blatt Gelatine
3 Stück Limettenschalen
60 g Zucker

Zubereitung:

Gelatine einweichen und mit etwas Sahne auflösen. Mit dem Joghurt, der restlichen Sahne und dem Zucker zusammen mischen, in eine Form eingießen und erkalten lassen. Joghurt und Masse ausstechen und das Rhabarbereis darauf anrichten. Mit etwas Olivenöl das Sorbet beträufeln.

Servieren!

Kalbsfilet im Blätterteig

5. Juni 2011

(10 Portionen)

 Zutaten:

 2 x 1 kg Kalbsfilet
500 g Brät oder Geflügelfarce (Metzgerei)
250 g geschnittene und gebratene Champignons
1 Bund Petersilie
1 Wirsingkopf
2 Platten Blätterteig
2 Eigelb zum Bestreichen
1500 g Stangenspargel

Zubereitung:

Kalbsfilet putzen und beiseite legen.

Den Wirsing entblättern und den Strunk entfernen, weich blanchieren.

Den gekochten Wirsing auf einem Küchentuch ausbreiten, ein zweites Küchentuch drauflegen und mit einem Nudelholz ausrollen. Champignons mit dem Brät und der Petersilie mischen, salzen und pfeffern.

Blätterteig ausrollen und den Wirsing drauflegen, die Brätmasse auf dem Wirsing verteilen, das Kalbsfilet platzieren und das Ganze mit dem Blätterteig einrollen. Mit Eigelb bestreichen. Bei 230° im vorgeheizten Backofen ca. 8 Minuten garen und danach 15 Minuten ruhen lassen.

Den Spargel kochen (al dente), in Rauten schneiden und in eine Pfanne geben mit Olivenöl, Salz und Pfeffer, das Ganze mit einem Schuss Champagneressig ablöschen.

Sevieren!

Spargel Royal

29. Mai 2011

ZutatenMimmo_Kueche

12 Eier
250 g geschälter Spargel
2 EL Butter
1 dl Weißwein
1 dl Sherry (trocken)
250 g Hühnerbrühe
500 g Sahne
1 Bund Kerbel
100 g frische Morcheln
2 Schalotten

Zubereitung

Eier entkappen, den Inhalt beiseite stellen.

Spargelspitzen in 5 cm abtrennen, kochen (al dente), halbieren, beiseite legen und erkalten lassen. Die Morcheln säubern. Schalotten klein würfeln und in Butter glasig dünsten.

Restlichen Spargel klein schneiden und mit andünsten, salzen, mit Weißwein und Sherry ablöschen. Die Sahne zugeben, mixen und passieren, kalt werden lassen. Nach dem Erkalten 2 Eigelbe einrühren. Die Eierschalen zu 1/3 mit der Masse füllen und bei 90° etwa 30-40 Minuten im Backofen garen. Die restlichen Eier mit dem klein geschnittenen Kerbel verrühren und weich backen (Rührei). Die Eierschalen mit dem Rührei bis zur Hälfte füllen. Je eine Spargelspitze und eine Morchel in die Masse in den Eierschalen stecken.
Servieren!

24. Oktober: Twitter-Event in der Villa

2. September 2009
 

@Broti, @Superiore_de, @GuterGeschmack, @GourmetBlog, @Maenning, @GHCulture, @Gerardo_de, @Multikulinaria, @……,
@all …,

Ende April dieses Jahres habe ich mich in unbekannte Welten vorgewagt und einen eigenen Twitter-Account angelegt.
Seither hat sich eine ganze Menge getan und ich möchte den Kontakt zu vielen von Euch, der sich in der Zwischenzeit ergeben hat, nicht mehr missen. Den einen oder anderen „Twitterer“ habe ich ja sogar schon persönlich kennengelernt.

Jetzt möchte ich einfach die Gelegenheit nutzen und mein erstes „Twittagessen“ hier in der Villa veranstalten. Sozusagen von Web 2.0 to Real Life!

Exklusiv für alle, die mir auf meinem Twitter Account „Padrone_Mimmo“ folgen, ist also

am Samstag, dem 24. Oktober 2009, 14.00 – 18.00 Uhr

die Villa zu einem „Twittagessen“ reserviert.

Da der eine oder andere von Euch schon angefragt hat, ob man auch mal mit mir zusammen kochen könnte, wird ab 10.00 Uhr hierzu Gelegenheit sein. Bitte meldet Euch dafür aber noch einmal direkt bei mir, damit wir nicht die Küche wegen „Überfüllung“ schließen müssen 😉

Ich würde mich riesig freuen, wenn auch diejenigen von Euch, die eine etwas weitere Anreise haben, kommen könnten. Und für die Geniesser: Am 24./25. Oktober findet auch die Kulinart-Messe in Frankfurt statt, vielleicht als kleiner zusätzlicher Anreiz.

Bitte meldet Euch direkt über Twittagessen  an – ich hoffe das funktioniert…

Das 4-Gang Menü inklusive Wein kostet 40.- Euro (also trinkt mir bitte nicht den Keller leer…). Obwohl auf meinen ersten Tweet mit der Terminankündigung schon von einigen zurückgemeldet wurde, dass ihnen der 24.10. leider nicht passt, hoffe ich, dass wir das trotzdem hinkriegen. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen.

Saluti,
Euer Mimmo

Nachtrag

Hier findet Ihr die aktuelle Teilnehmerliste für den 24.10.09.
Ich habe versucht, über jeden von Euch etwas zu schreiben, damit diejenigen, die sich noch gar nicht kennen (gibt es die eigentlich?? Ich fürchte, das geht nur mir so!) schon einmal wissen, was das für eine Truppe ist, die sich da trifft. Wenn ich irgendetwas ändern soll/muss, lasst mich das bitte kurz wissen.

Und das Menü für den Samstag steht nun auch!
Buon Appetito!!!

Bis bald!
Ich freu mich auf Euch,
Euer Padrone

 
  CioccolatacciaSchön wars …

„Ach Du bist …. @Karinka_W? Ja, und Du der @GourmetBlog@Sportundwein@25cl@pix4pix …“ – so, oder so ähnlich ging es am Samstag in der Villa zu. Jüngstes Mitglied der Twittergesellschaft war „Filippo“, Strahlemann und mit seinen 13 Monaten der absolute Star der Veranstaltung und durchaus qualifiziert in seinen Bewertungen („er brummt, wenn es ihm besonders gut schmeckt …“). Und Filippo brummte 🙂

Es war schön, Euch alle auch persönlich einmal kennenzulernen und – wie immer – war die Zeit viel zu kurz und viel zu schnell vorbei. Aber nach 8 Stunden Twitterbesetzung mussten nicht nur die @Weinpiraten die Villa wieder für die reguläre Bestimmung des Samstag-Abend-Geschäfts frei geben.

Fleißig fotografiert – und von dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank dafür – hat die Veranstaltung @uwe_noelke von Menschenfotografie. Wer die Bilder sehen will, einfach auf den diesen Link klicken. Alle Teilnehmer des Twittagessens können bei ihm unter uwe@noelke.com einen autorisierten Link anfordern, um Fotos runterzuladen. Auch unser lieber @pix4pix hat mehrfach auf den Auslöser gedrückt und das Ergebnis schon geblogt. Dir also ebenfalls herzlichen Dank! Ja und der @GourmeBlog war auch schon fleißig und hat einen Beitrag über das Twittagessen auf seinem Blog eingestellt, ebenso wie @Yuki_Keylin auf ihrem Blog Yuki Keylin. Perfekt! Und von @sportundwein gibts sogar ein kleines Video mit „Küchendunst“ und Rinderbäckchen!
 
Ich hoffe, es hat Euch allen gut in der Villa gefallen.  
Euer
Mimmo